13
Sep
2014
15

Textrezepte 103 – Füllwörter

Der Duden definiert ein Füllwort als „Wort mit geringem Aussagewert“. Füllwörter blähen einen Text unnötig auf. In den meisten Fällen kann man sie einfach streichen, ohne dass der Sinn verloren geht.

Streichen Sie die Füllwörter:

1. Sollten Sie diesbezüglich anderer Meinung sein, melden Sie sich bitte bei mir.

2. Nichtsdestotrotz können wir Ihnen ein Ersatzprodukt anbieten.

3. Sie unterstrich gewissermassen ihre Position, indem sie heftig protestierte.

4. Es gibt ohnehin keinen anderen Grund als diesen.

5. Genügend Schlaf ist zweifelsohne besser für die Konzentration.

6. Uns sind gewissermassen die Hände gebunden, weshalb wir Ihnen leider nicht entgegenkommen können.

7. Das Auge isst bekanntlich mit.

8. Der Beleg ist uns irgendwie abhanden gekommen. Bitte stellen Sie uns eine Kopie davon zu.

9. Wenn man nämlich den hohen Aufwand berücksichtigt, ist der Betrag angemessen.

10. Uns ist wirklich viel daran gelegen, dass Sie mit unserer Dienstleistung zufrieden sind.

Die häufigsten Füllwörter:
aber, bekanntlich, gewissermassen, halt, höchst, ja, längst, meist, nämlich, noch, nun, offenbar, offenkundig, oft, recht, relativ, schlicht, schon, sehr, sozusagen, stets, überhaupt, übrigens, ungemein, voll, wieder, wirklich, ziemlich, zweifelsohne.

Füllwörter-Tests
Bei einem Füllwörter-Test kopiert man seinen Text ins Feld und lässt ihn auswerten. Am besten das Stichwort „Füllwörter-Test“ oder „Unwörter-Test“ in die Suchmaschine eingeben.